Ricarda Essrich

Schwedisch aktiv

Der Klassiker unter den CD-ROM-Kursen

18. April 2012 | (0) Kommentare

Das Konzept

Fehr Media bietet seit vielen Jahren die preisgünstige Lernsoftware "Schwedisch aktiv" auf CD-ROM an. Der Komplettkurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene und bietet laut Herstellerwebsite 40 Lektionen und zusätzliches freies Training an mit 4.500 Wörtern inkl. Aussprachetraining. Zahlreiche Trainingsmodule ermöglichen interaktives Lernen. In Zusammenarbeit mit dem schwedischen Sprachinstitut OBS!Online kann man zusätzlich vergünstigten Probeunterricht bestellen, dies beinhaltet 1 x 90 min Vor-Ort-Unterricht bei einer Lehrkraft in der Nähe oder 2 x 45 min Unterricht entweder per Skype-Video-Chat, online oder per Telefon.

Mein erster Eindruck

Auf der Website www.schwedisch-aktiv.de kann man eine kostenlose Demoversion herunterladen. Die Seite selbst wirkt aufgeräumt und übersichtlich, man erhält sofort alle wichtigen Informationen. Die Demoversion ist schnell heruntergeladen und lässt sich leicht installieren. Auf meinem System (Windows 7) läuft das Programm problemlos.
Die Programmoberfläche sieht ebenfalls aufgeräumt und übersichtlich auf. Allerdings wirkt sie mit den blassen Farben etwas langweilig. Etwas mehr Farbigkeit hätte dem Ganzen gut getan.

Das Programm

Der Aufbau des Programms ist übersichtlich. In der Mitte befindet sich das Haupttextfeld, in dem der Text der jeweiligen Lektion abgebildet ist. Die Handhabung ist einfach. Ein Klick mit der linken Maustaste markiert ein Wort, mit der rechten wird der ganze Satz markiert. Im Bedienfeld unter dem Textfeld kann man sich den Text anhören oder übersetzen lassen. Damit kann man den Text so lange bearbeiten und immer wieder anhören (auch einzelne Teile), bis man sich sicher fühlt. Die Aussprache ist schon in der 1. Lektion sehr natürlich, noch ein wenig langsam und bei einem der Sprecher etwas überbetont. Das ändert sich aber, die weiteren Dialoge klingen sehr authentisch und sind teilweise sogar sogar mit passenden Hintergrundgeräuschen hinterlegt.

Rechts im Hilfefenster erklärt meine virtuelle Lehrerin Lisa (die man übrigens als witziges Feature unter Einstellungen auch gegen Mats austauschen und wahlweise nett und freundlich oder streng, aber gerecht sein lassen kann) in der ersten Lektion die Handhabung des Programms. In den späteren Lektionen finden sich dort eine Zusammenfassung der Lerninhalte.
Im Menü am linken Bildrand finden sich in jeder Lektion jeweils die Vokabeln, die Grammatik und ansprechend geschriebene Infotexte zur Landeskunde. Unter dem Menüpunkt Vokabeln sind die neuen Wörter und Phrasen der Lektion aufgelistet. Im Bedienfeld hier gibt es die Möglichkeit, das Sprachlabor aufzrufen. Hier kann man sich die Vokabel mehrmals genau anhören und auch nachsprechen. Eine Grafik verdeutlicht dabei den Sprechverlauf, sodass man versuchen kann, diesen genau zu imitieren. Eine sehr schöne Funktion! (nicht in der Demoversion verfügbar). Unter Info werden die zugehörigen grammatischen Formen der Vokabel angezeigt. Der Menüpunkt Grammatik gibt verständliche und gut nachvollziehbare Erklärungen der in dieser Lektion neuen Grammatik. Wer es mit der Grammatik unter dem Kopfkissen versuchen will, kann sich die Kapitel auch ausdrucken. :-)

Hat man sich die Lektionstexte gut eingeprägt und die Vokabeln sowie die Grammatik bearbeitet, kann man sich mit dem Vokabeltrainer (Menü am unteren Bildrand) sowie weiteren Trainingsmodulen selbst prüfen.

  • Im Vokabeltrainer muss man die schwedischen Bedeutungen zu deutschen Vokabeln eintippen. Hier gibt es sogar eine Rechtschreibkontrolle. Wenn man es richtig gemacht hat, gibt’s einen Smiley, und die Vokabel/Phrase wird vom Sprecher noch einmal vorgelesen. Sehr angenehm: Die deutsche Tastatur kennt ja kein å. Tippt man aber ein kleines ü, das es auf der schwedischen Tastatur ja nicht gibt, erkennt das Programm dies automatisch als å. Das lästige Suchen von Tastenkombinationen für Sonderzeichen entfällt so.
  • Beim Satzbautrainer muss man Satzbausteine in die richtige Reihenfolge schieben. Andere Grammatikthemen werden durch Lückentexte trainiert. Funktioniert super.
  • Beim Quiz schließlich wählt man aus vier Antwortmöglichkeiten und lernt gleichzeitig Vokabeln und Landeskunde. So macht Lernen Spaß.

schwedischaktiv.JPG

Fakten

Medium: CD-ROM
Systemvoraussetzungen: 300 Mhz, 250 MB Festplattenspeicher, Windows 95, 98, NT, ME,
  2000, XP, Vista und Windows 7
  Soundkarte, Lautsprecher bzw. Kopfhörer,
  optional Mikro oder Headset
Preis: 59,00 Euro
Zahlungsweisen: Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Paypal oder Vorkasse. Bezug nur
über die Website
Versand: 2,50 Euro

Mein Fazit

Schwedisch Aktiv ist ein rundum gelungenes Programm, das interaktives und spaßiges Lernen ermöglicht, und das Ganze zu einem sehr fairen Preis. Das Programm ist schnell installiert und intuitiv bedienbar. Schön finde ich, dass es auch eine Lernkontrolle gibt: Eine Lektion gilt erst als abgeschlossen, wenn die Trainingsmodule erfolgreich absolviert wurden. Unter Einstellungen kann man festlegen, dass man erst weiterkommt, wenn man alle Tests bestanden hat. So kann man sich nicht selbst betrügen.
Die Sprecher sind gut und authentisch, die Lektionsthemen spannend und die Grammatik gut erklärt. Einzig die Optik ist ein wenig fad und könnte ein wenig mehr Pep vertragen.

Lohnt sich! miniflagge.gif miniflagge.gif miniflagge.gif miniflagge.gif

Kategorien: Multimedia | Tags: CD-ROM, schwedisch,

Nächster Eintrag: Grammatikübungsbuch

Vorheriger Eintrag: Babbel.com



Copyright 2018 Ricarda Essrich. All Rights Reserved