Ricarda Essrich

Loecsen Online-Sprachkurs mit Audiosprachführer

klein, aber fein

15. April 2013 | (0) Kommentare

Viele der hier vorgestellten Programme zum Schwedisch lernen sind oft umfangreich und erfordern viel Zeit. Manchmal müssen es aber nur ein paar Sätze und Wörter sein, die man sich aneignen will, z.B. um den Geschäftspartner zu beeindrucken. Es geht nicht um fließende Konversation, sondern eher um kleine Phrasen, wie man sie oft in Sprachführern findet.

Genau das bietet das Mini-Online-Programm der französischen Firma Loecsen.

Das Konzept

Ganz wie im Sprachführer lernt man die wichtigsten Vokabeln und ein paar notwendige Phrasen, um sich im Restaurant zurechtzufinden oder nach dem Weg zu fragen. Das funktioniert übrigens in beide Sprachrichtungen, und wird darüber hinaus auch für viele andere Sprachen (Dänisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Kroatisch und, und, und...) angeboten.

Jede Vokabel/Phrase ist schriftlich sowie mit einer anschaulichen Skizze abgebildet. 1 weiblicher und 1 männlicher Sprecher lesen diese vor. Mit einem Bedienfeld ganz wie bei einem Musik-Player kann man weitergehen und sich so durch die einzelnen Sachgebiete arbeiten. Aktiviert man die Quizfunktion, wird einem in zufälliger Reihenfolge eine Vokabel/Phrase vorgelesen, und der Lernende muss dann die richtige Übersetzung anklicken. Ganz simpel.

Es gibt verschiedene Sachgebiete, z.B. zur Begrüßung und Verabschiedung, zum Restaurantbesuch etc.

Das Programm funktioniert kostenlos im Internet; gegen eine geringe Gebühr von 3,95 € kann man sich mp3-Dateien und ein PDF herunterladen und so auch offline lernen.

Mein Fazit

Schöne Idee, und grundsätzlich bin ich ein Fan von Gratis-Angeboten im Internet. Auch die 3,95 € für die Downloads erscheinen mir nicht übertrieben. Aber von kostenlosen Angeboten darf man eben auch keine Wunder erwarten. So finde ich die Auswahl der Sachgebiete zu klein, da hätte ich mir etwas mehr Vielfalt gewünscht. Die Sprecher sind Muttersprachler und sprechen in normalem Sprechtempo. Für Anfänger teilweise kaum zu verstehen, geschweige denn nachzusprechen (ich habe es für Portugiesisch ausprobiert). Da hätte nicht geschadet, die Wörter/Sätze einmal in normalem und einmal in langsamerem Sprechtempo einzuspielen.
Ganz nebenbei finde ich die Begleittexte auf der Homepage ziemlich holprig übersetzt, aber das sieht wahrscheinlich auch nur mein geschultes Übersetzerauge und sollte Lernende nicht stören.

Für absolute Anfänger, die ein paar Brocken können wollen, bevor sie in den Urlaub fahren, eine nette Idee. Sonst einfach zu wenig. Daher nur miniflagge.gif miniflagge.gif


 

Nächster Eintrag: Erfahrungsbericht: Wie andere Schwedisch lernen

Vorheriger Eintrag: Von Holzkästchen und Karteikarten: Lernkarten Schwedisch



Copyright 2018 Ricarda Essrich. All Rights Reserved