Ricarda Essrich

Babbel.com

Online Schwedisch lernen - wann und wo man will

18. April 2012

Kollegin und Laufpartnerin Doreen Köstler hatte mich im letzten Jahr auf babbel.com aufmerksam gemacht. Da trainierten wir ja gemeinsam für den Stockhalm Halbmarathon, und als Vorbereitung ging sie nicht nur laufen, sondern übte auch Schwedisch. Und zwar bei www.babbel.com.

Die Idee

Das Prinzip von babbel.com basiert auf der Idee, online Sprachen zu lernen. Man loggt sich ein und kann dann jederzeit seine Sprachkurse absolvieren, sobald man einen Internetzugang hat. Lästiges Installieren von Programmen und etwaigen Updates entfällt. Die Betreiber versprechen „lebendige und multimediale Sprachkurse“, die Spaß machen sollen und damit für einen schnellen Erfolg sorgen. Dabei kann man je nach Kenntnisstand ganz unterschiedliche Kurse „besuchen“. Für jeden ist etwas dabei: für den Anfänger, den Wiedereinsteiger, den Grammatikpauker, den Städtereisenden …
Verfügt man über ein Mikrofon am Rechner, kann man sogar über die eingebaute Spracherkennung seine Aussprache testen und trainieren. Der „Wiederhol-Manager“ für Vokabeln merkt sich, welche Wörter man noch nicht so gut drauf hat und baut diese immer wieder in die Übungen ein.
Babbel.com geht dabei mit der Zeit und hat sogar App (für iPhone und Android) entwickelt, mit der man mobil lernen kann. Diese soll auch synchronisierbar sein mit den Lernerfolgen online.

Der äußere Eindruck

Auf der Website babbel.com registriert man sich einmalig und erhält dann sofort Zugang zu den Kursen. Man wählt eine Sprache aus und los geht’s.
Was mir sofort positiv auffällt, ist die Optik. Die Seite ist klar strukturiert und aufgeräumt. Man findet sofort alles, was man braucht. Auch in den Sprachkursen setzt sich das fort. Die Übungen sind mit hochwertigen und ansprechenden Bildern anschaulich gemacht, es wird immer nur eine Übungsaufgabe nach der anderen gezeigt. Ein grüner Fortschrittsbalken zeigt jederzeit an, wie weit man die Lektion schon bearbeitet hat.
Daumen ganz hoch für die tolle Optik. So macht das Lernen gleich viel mehr Spaß.


Übrigens: Allein dieses Video macht schon Lust auf mehr:

 

Das Programm

Nach der Registrierung kann man direkt loslegen. In der Rubrik „Kurse“ werden die zur Verfügung stehenden Kurse angezeigt. Großer Pluspunkt hier: Man kann jeden Kurs kostenlos ausprobieren. Jeweils die erste Lektion ist gratis. Und so habe ich mich also schon mal durch alle 1. Lektionen der Kurse durchgearbeitet.


Das Lernen mit babbel.com macht Spaß. Okay, das sagt sich leicht, wenn man Schwedisch schon beherrscht und die Übungen eben nur probehalber absolviert. Aber ich habe zwischendurch auch mal die Sprache umgestellt (das geht ganz leicht mit wenigen Klicks) und auch die Gratislektionen für Französisch ausprobiert. Denn da bin ich ja selbst Selbstlerner und bestenfalls fortgeschrittener Auffrischer. Aber auch die französischen Lektionen haben mir großen Spaß gemacht.

  • Die Sätze werden einem immer vorgelesen. Die Aussprache der Sprecher ist klar und deutlich, nicht übertrieben oder unnatürlich.
  • Bei Lückentexten muss man über die Tastatur die fehlenden Wörter einfügen. Praktisch dabei: Ein Weiterkommen gelingt nur, wenn die Rechtschreibung auch korrekt ist. Falsche Schreibungen werden rot markiert. Ist der Satz vervollständigt, wird er mir vorgelesen.
  • Bei anderen Übungen ist man aufgefordert, die vorgelesenen Sätze zu wiederholen. Oder man sieht durcheinander gewürfelte Satzteile und muss diese sortieren. Ist der Satz wieder in der richtigen Reihenfolge, wird er einem erneut vorgelesen.
  • Zu allen Übungen oder Grammatikthemen kann man jederzeit Hilfe bekommen.
  • Man bekommt Punkte pro richtiger Lösung oder Aussprache. Fehlerhafte Übungen kann man ausbügeln.

 

babbel1.JPG

 

Bonus

Neben den Sprachkursen gibt es noch ein paar weitere Features, die ich klasse finde und so bei anderen noch nicht gesehen habe:

  1. Babbel Mobile ist die schon erwähnte App für Smartphones aus dem Hause Apple und Android.
  2. Unter der Rubrik „Leute“ kann man sich mit anderen babbel-Nutzern vernetzen, Lernpartner und Tandempartner finden. So bleibt man im Kontakt mit anderen Lernenden fast wie im Präsenzkurs. Man kann sich gegenseitig austauschen, zusammen lernen und vor allem die Sprache direkt aktiv und praktisch anwenden.
  3. Am „Brett“, also am Schwarzen Brett, kann man Fragen posten und sich so von den anderen Lernenden helfen lassen. Ebenfalls eine schöne interaktive Idee, die den Austausch unter den Lernenden fördert und vor allem schnelle Hilfe bieten kann.
  4. Will man sich zwischendurch einfach mal nur in der jeweiligen Sprache unterhalten, kann man dies mit Gleichgesinnten im Chatraum tun. Es gibt für jede Lernsprache einen.
  5. Nach Abschluss der Kurse kann man sich ein Zertifikat ausstellen lassen.

 

Die App

Auch die App funktioniert super. Man kann den Wortschatz in verschiedenen Wortfeldern üben, über die Sprachaufnahme auch wieder die eigene Aussprache üben, über den Wiederhol-Manager Vokabeln pauken etc. Dabei wird das Profil mit dem Onlineprofil synchronisiert. Egal ob am PC oder über das Handy, Babbel merkt sich also Deinen Wissenstand.

Eckdaten

Programm: Babbel.com
Betreiber:  Lesson Nine GmbH
System:  Jederzeit und überall verfügbar, wo man einen Internetzugang hat. Ein Lautsprecher ist notwendig, ein Mikrofon hilfreich. Es geht aber auch ohne Spracherkennung.
Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Schwedisch, Indonesisch, Polnisch, Türkisch, Niederländisch
Preise: 1 einzelner Monat kostet 9,95 Euro. Bei Buchung von 3 Monaten pro Monat 6,65 und bei Buchung von 6 Monaten pro Monat 5,55 Euro. Hier verlängert sich das Abo automatisch um eben wieder 3 bzw. 6 Monate. Kündigen kann man bis zum Ende der bezahlten Laufzeit. 20 Tage Geld-zurück-Garantie.
Zahlung per Kreditkarte, Paypal oder Lastschrift.

Mein Fazit

Großartiges Programm! Babbel.com macht Spaß, ist gut gemacht und bringt was. Modern und trendy. Dazu ist es relativ günstig und dabei sehr flexibel. So kann man immer und überall lernen, wenn man will. Ich werde gleich mal einen Französischkurs buchen.

Volle Punktzahl: miniflagge.gif miniflagge.gif miniflagge.gif miniflagge.gif miniflagge.gif

Nächster Eintrag: Schwedisch aktiv

Vorheriger Eintrag: Lern mal Schwedisch ...



Copyright 2018 Ricarda Essrich. All Rights Reserved